Wichtiges rund um das Kfz Scheiben Folieren

Bei nicht wenigen Fahrzeughaltern ist das Folieren der Scheiben beliebt. Dies hat nicht nur ästhetische Gründe, sondern kann besonders im Sommer und bei starker Sonneneinstrahlung sinnvoll sein. Eine Scheibenfolie kann das Blenden der Sonne reduzieren und so zur Sicherheit während der Fahrt beitragen. Darüber hinaus kann auch die Wärmentwicklung im Inneren des Fahrzeugs reguliert werden. Das Scheiben Folieren zum Zwecke der Tönung ist aber nicht grundsätzlich erlaubt: Autofahrer sollten sich vor dem Anbringen der Scheibentönungsfolie genau informieren, was zulässig ist, und darüber hinaus beim Scheibenfolierung Entfernen oder Anbringen einige wichtige Punkte beachten.

Scheibenfolien am Auto bieten viele Vorteile

Wer an seinem Fahrzeug die Scheiben mit einer Folie versieht, erreicht damit zunächst einmal eine optische Aufwertung. Denn die passgenauen Scheibenfolien erzeugen eine ansprechende Optik – auch bei älteren Modellen. Darüber hinaus kann etwa eine Scheibenfolierung für den Kombi zahlreiche wichtige Funktionen erfüllen. Dazu gehört beispielsweise der Schutz vor Infrarotstrahlen, der dafür sorgt, dass es im Innenraum des Fahrzeugs auch im Sommer kühler bleibt. Die Klimaanlage muss weniger arbeiten, was wiederum den Treibstoffverbrauch reduziert. Steht die Sonne in der kalten Jahreszeit tief, fühlen sich viele Autofahrer unangenehm geblendet. Dies bedeutet nicht zuletzt auch ein Sicherheitsrisiko im Strassenverkehr. Mithilfe einer Scheibentönung aus Plexiglas kann dem Blenden durch die Sonne, aber auch durch andere Fahrzeuge vorgebeugt werden. Damit wird auch das Interieur des Pkws vor dem Ausbleichen geschützt, was einen Wertverlust sowie eine optische Beeinträchtigung verhindert. Einbrecher haben es ausserdem schwer, ein Fahrzeug, das mit einer Scheibentönungsfolie versehen wurde, zu knacken. Denn die Scheibenfolie fungiert auch als Einbruchschutz beziehungsweise als Diebstahlhemmer.

Scheibenfolierung Zulassung: Das schreibt der Gesetzgeber vor

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, Ihren Pkw mit einer Scheibenfolie zu versehen, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die geplante Scheibenfolierung auch den gesetzlichen Bestimmungen entspricht. Da das Scheiben Folieren unter Umständen negativen Einfluss auf die Sicht während der Fahrt nehmen kann, dürfen in diesem Zusammenhang ausschliesslich Produkte verwendet werden, die über eine entsprechende Bauartgenehmigung verfügen. Diese müssen eine Prüfnummer aufweisen, die deutlich einsehbar sein muss. Oftmals erfüllen die im Handel erhältlichen Scheibentönungsfolien nicht die gesetzlichen Bestimmungen. Der Fahrzeughalter steht hier in der Verantwortung, sich darüber zu informieren, ob die gewählte Scheibenfolierung nach Farbe wirklich zulässig ist oder nicht. Grundsätzlich gilt: Die Windschutzscheibe und die Seitenscheiben im Fahrer- sowie im Beifahrerbereich dürfen nicht foliert werden, da aufgrund der Verdunklung eine Einschränkung der Sicht zu befürchten ist. Die Heckscheibe sowie alle Scheiben ab der B-Säule dürfen dagegen mit einer Scheiben Tönungsfolie fürs Auto versehen werden. Für die Frontscheibe sieht der Gesetzgeber vor, dass ein maximal zehn Zentimeter breiter Tönungsstreifen am oberen Rand erlaubt ist, um eine Sichtbeeinträchtigung durch die Sonne zu vermeiden.

Kfz Scheibenfolien: Unterschiedliche Varianten stehen zur Auswahl

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Scheiben folieren zu lassen. In den meisten Fällen werden Tönungsfolien verwendet, welche auf die Fahrzeugscheiben aufgebracht werden. Es stehen zahlreiche unterschiedliche Farben und Varianten zur Verfügung, die je nach Fahrzeug und persönlichem Geschmack gewählt werden können. Verfügbar sind beispielsweise die folgenden Scheibentönungsfolien, die zu den beliebtesten ihrer Art gehören:

  • Blaue Scheibenfolierung
  • Schwarze Scheibenfolierung
  • Silberne Scheibenfolierung
  • Scheibentönung aus Plexiglas

Der Einsatz von Folien zum Eintönen von Kraftfahrzeugscheiben hat den Vorteil, dass sie sowohl vergleichsweise einfach als auch preisgünstig aufgebracht werden können. Auch das Scheibenfolierung Entfernen gestaltet sich mit einer entsprechend professionellen Scheiben Folieren Anleitung oftmals unkompliziert. Voraussetzung ist immer, dass die Scheibenfolie passgenau gefertigt wurde und gleichmässig sowie blasenfrei aufgebracht wird. Nur so kann eine optimale Durchsicht auch bei getönten Scheiben gewährleistet werden. Fahrzeugexperten raten dazu, auf das Scheibentönung selber machen zu verzichten und stattdessen einem Kfz-Profi diese Aufgabe zu übertragen.

Scheiben folieren selber machen nach Anleitung: So geht’s

Haben Sie sich dafür entschieden, die Scheibentönungsfolie am Auto selbst anzubringen, stehen Ihnen dazu im Internet passende Scheiben Folieren Anleitungen bereit. Der erste Schritt ist das Anmischen der Montageflüssigkeit sowie das gründliche Säubern der Scheibe. Anschliessend wird die Aussenseite der Scheibe mit der Flüssigkeit eingesprüht und die gewünschte Tönungsfolie nach dem vorsichtigen Entfernen der darauf befindlichen Schutzfolie aufgebracht. Diese kann nach Belieben so verschoben werden, dass sie sich der jeweiligen Scheibe optimal anpasst. Nach dem Ausrichten können Sie die passgenaue Scheibenfolie mit speziellem Scheibenfolierung Werkzeug feststreichen. An den Autofenstern, die geöffnet und geschlossen werden können, müssen Sie die Folie exakt unter die Gummis und Abstreifer schieben. Ohne passendes Werkzeug und das erforderliche Fingerspitzengefühl kann dieser Schritt unter Umständen Probleme bereiten. Den Vorgang zum Aufbringen der Pkw Scheibenfolierung wiederholen Sie im Innenraum, sodass die Fahrzeugscheiben von beiden Seiten mit der ausgewählten Folie bedeckt sind. Nach dem erfolgreichen Montieren der Tönungsfolien benötigen diese etwa sieben Tage, um vollständig durchzutrocknen. Während dieser Zeit sollten die Scheiben möglichst nicht bewegt werden.

Scheibenfolierung Kosten: Scheibentönung vom Profi vornehmen lassen

Das Scheiben Folieren beim Pkw nimmt einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Sicht während der Fahrt, wenn die Tönungsfolien nicht fachgerecht aufgebracht wurden. Um sicherzustellen, dass die Scheibentönung gesetzeskonform und angemessen erfolgt, ist es ratsam, diese Aufgabe den Experten in einer Fachgarage zu übertragen. Insbesondere bei einer Scheibentönung aus Plexiglas sowie beim vollständigen Austausch der vorhandenen Scheiben und das Ersetzen durch getönte Varianten sollte unbedingt ein Fachmann tätig werden. Es ist zwingend erforderlich, dass der Einbau professionell durchgeführt wird. Die Scheibenfolierung Kosten liegen, abhängig von der Grösse und dem Modell des Fahrzeugs, in einer Grössenordnung etwa zwischen 150 und 350 Euro. Auf Wunsch können Sie vorab ein Scheibentönungs Angebot mit einem Kostenvoranschlag einholen.

Wir von Automobile Kloten bieten umfangreiche Serviceleistungen – auch rund um die Themen Scheibenfolierung nach Stufen, Scheibentönungen aus Plexiglas und Scheibenfolierung ohne Folie. Für weitere Informationen oder für eine Terminvereinbarung in unserer Garage stehen Ihnen unsere Mitarbeiter beratend zur Seite. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

© Copyright 2020 Automobile Kloten