Die Kotflügelverbreiterung im Überblick

Die Kotflügelverbreiterung im Überblick

Viele Autobesitzer sorgen dafür, dass der Kotflügel ihres Fahrzeugs breiter ist als beim Standardmodell. Automobile Kloten übernimmt diese Umbauarbeit für Sie.

Geschichte des Kotflügels

Der Ursprung des Kotflügels findet sich in der Zeit, als Pferdekutschen das einzige Fortbewegungsmittel waren. Die Räder der Kutschen wirbelten Schmutz und Wasser auf – sehr zum Leidwesen der Insassen und deren Gepäck. Aus diesem Grund wurden oberhalb beider Räder einfache Bleche angebracht. Die Kotflügel mit der geschwungenen Form an den ersten Autos erinnern an die Flügel von Vögeln.

Kotflügel in der Neuzeit

Kotflügel, die breiter sein müssen als das Rad, erfüllen heute immer noch den gleichen Zweck wie früher. Stehen die Autoreifen hervor, muss der Radlauf entsprechend verbreitert werden. Zudem werden Fussgänger davor geschützt, vom Rad erfasst zu werden. Die Kotflügel sind massgebend für die zulässige Breite der Räder. Diese dürfen aus sicherheitstechnischen Gründen nicht unter den Kotflügeln hervorstehen, um andere Verkehrsteilnehmer und Fussgänger nicht zu gefährden.

Kotflügel im Detail

Kotflügelverbreiterungen zählen zu den aerodynamischen Anbauteilen. Der Begriff umschreibt die an der Autocarrosserie angebrachten Luftleiteinrichtungen und/oder Verschalungen. Bei der Anbringung handelt es sich um ein optisches Tuning, beispielsweise durch Front- oder Heckspoiler, Schwellenverbreiterungen, Scheinwerferblende, Luftansaughauben und weitere (nachträglich) angebrachte Bauteile.

Innenkotflügel (Radhaus)

Die Radhausschale, an welcher durch die Reifen aufgewirbelter Schmutz und Wasser abprallen und sich im Winter Streusalz absetzt, ist in der Regel aus Kunststoff. Die widerstandsfähigen und optisch beeindruckenden Innenkotflügel aus Aluminium sind vor allem in der Tuning-Szene beliebt.

Kotflügel vorne und hinten

Die vorderen Kotflügel haben eine andere Beschaffenheit als die hinteren. Die Innenkotflügel bieten an der Vorderseite mehr Platz, damit die eingeschlagenen Räder beim Lenken mehr Spielraum haben und nicht mit dem Radhaus in Berührung kommen.

Verschraubt, geschweisst oder geklebt

Die Kotflügel sind an den Trägern der Carrosserie angeschweisst oder angeschraubt. Schraubverbindungen sind bei einem Defekt einfacher und schneller zu lösen als geschweisste Verbindungen.

Breitere Reifen mit ästhetischen Felgen durch angepasste Kotflügel

Fahrwerk und optisches Tuning sind vielfach ohne Kotflügelverbreiterung nicht möglich respektive nicht wirklich erstrebenswert. Durch die Verbreiterung der Kotflügel wird Raum gewonnen, damit die gewünschte Reifengrösse und die passenden Felgen gesetzeskonform montiert werden können. Wir beraten Sie gerne zu den verschiedenen Möglichkeiten einer Kotflügelverbreiterung für Ihr Fahrzeug.

Eine Verbreiterung der Kotflügel ist auf unterschiedliche Weise realisierbar. Fehlen nur wenige Millimeter in der Breite, können diese durch Bördeln gewonnen werden. Der Umgang mit dem Bördelwerkzeug setzt grosses handwerkliches Geschick voraus. Unter anderem darf der Lack nicht beschädigt und keine ungewollte Korrosion hervorgerufen werden. Eine Alternative bietet die Montage von entsprechenden Tuningteilen. Diese werden an den Original-Kotflügeln befestigt und führen zu der gewünschten Verbreiterung.

Kotflügelverbreiterung selber machen

Breite Reifen lassen Autos sportlicher aussehen und haben unter Umständen einen positiven Einfluss auf die Fahreigenschaften. Nach einem Unfall muss oft nicht nur der Kotflügel, sondern auch die Kotflügellasche ersetzt werden. In diesem Zuge bietet sich eine Verbreiterung der Kotflügel an, um das Auto optisch aufzuwerten. Die Idee, Kotflügelverbreiterungen selber zu machen, hat seine Tücken und ist mit Vorsicht zu geniessen. Es besteht die Gefahr, bei der MFK (Motorfahrzeugkontrolle) durchzufallen.

Manchmal ist es ausreichend, die Kotflügelkanten durch Bördeln umzulegen, um einige Millimeter zu gewinnen, wobei diesem Vorgehen jedoch Grenzen gesetzt sind. Eine unsachgemässe Ausführung beim Umlegen der Kanten kann zudem zu einer unschönen Optik und Rissen im Lack vom Kotflügel führen. Im Hinblick auf die gesetzlichen Vorschriften sowie ein erfreuliches Ergebnis lohnt es sich, das Vorhaben einer Kotflügelverbreiterung in fachmännische Hände zu geben. Wir von Automobile Kloten stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Gesetzliche Vorgaben bei einer Kotflügelverbreiterung

In der Schweiz sind die gesetzlichen Anforderungen für breitere Reifen und Felgen streng. Alle nachträglich und nicht durch den Hersteller montierten Anbauteile oder sonstigen Veränderungen am Auto müssen vom Strassenverkehrsamt beurteilt und im Fahrzeugausweis eingetragen werden. Ein Zusatzeintrag kann nur vorgenommen werden, wenn ein Gutachten oder ein Prüfbericht für die eingebauten Teile vorliegt und die Veränderung am Fahrzeug keine Gefährdung für die übrigen Verkehrsteilnehmer darstellt. Allfällige Zusatzdokumentationen müssen im Fahrzeug mitgeführt werden.

Ausserordentliche Motorfahrzeugkontrolle nach einer Kotflügelverbreiterung

Eine professionelle und gesetzlich korrekte Verbreiterung der Kotflügel durch die Fachmänner von Automobile Kloten unter Berücksichtigung der geltenden Sicherheitsvorschriften stellt die Abnahme durch das Strassenverkehrsamt sicher. Eine Abnahme durch das Strassenverkehrsamt oder einer anderen anerkannten Stelle in der Schweiz ist unumgänglich, um bei der nächsten periodischen Fahrzeugprüfung Probleme zu verhindern oder das Fahrzeug nach einer Verkehrskontrolle nicht stehen lassen zu müssen. Bei jeder Verkehrskontrolle ist ein Hauptfokus auf unzulässige Veränderungen am Fahrzeug gerichtet. Je nach Schwere des Vergehens wird das Auto unter Umständen durch die Behörden stillgelegt.

Kotflügelverbreiterungen mit MFK für jedes Fahrzeugmodell

Wenn Sie auf der Suche nach den passenden Verbreiterungen der Kotflügel sind, werden Sie feststellen, dass es für viele Fahrzeuge keine passenden Verbreiterungen gibt – weder aus Carbon, GFK, Kunststoff oder aus Metall. Generell wird zwischen einer Verbreiterung der Kotflügel aus Gummi, Blech und Kunststoff unterschieden. Jede Variante hat ihre Vor- und Nachteile. Die Kunststoff- oder Gummiverbreiterung ist eine kostengünstige Alternative zur Radlaufverbreiterung durch Formteile und/oder Bördeln. Die Verbreiterungen aus Gummi lassen sich beliebig an die Kontur anpassen und sind einfach in der Montage. Verbreiterungen aus Metall oder Kunststoff können nur bedingt an eine vorgegebene Form angepasst werden. Insbesondere beim Tuning kann eine Verbreiterung der Kotflügel durch Formteile aus Blech oder Kunststoff einen Nachteil darstellen. Die Fachleute von Automobile Kloten können Sie hierbei fachmännisch beraten.

Universale Kotflügel-Verbreiterungen eignen sich für alle Fahrzeugtypen. Je nach Grösse des Radlaufs wird die Verbreiterung in die passende Länge zugeschnitten, sodass sie für alle Fahrzeugtypen Verwendung findet. Kotflügelverbreiterungen sind universal und eine kostengünstige Alternative zu massgeschneiderten Formverbreiterungen.

Montage von universalen Kotflügelverbreiterungen

Die universalen Verbreiterungen werden mit Hilfe stark selbstklebenden Streifen an der Rückseite am Kotflügel befestigt. Optional kann die Verbreiterung mit einer Blechschraube fixiert werden. Je nach Grösse werden die Verbreiterungen ausschliesslich mit Blechtreibschrauben befestigt. Die Enden der verbreiterten Kotflügel werden auf die Carrosseriesilhouette auslaufend und passend zugeschnitten. Wir von Automobile Kloten stehen Ihnen gerne beratend zur Seite.

Kontakt für eine Terminvereinbarung

Lassen Sie sich vom Team von Automobile Kloten individuell beraten. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und finden gemeinsam mit Ihnen eine passende Lösung mit einem erfreulichen Endergebnis für Ihr Fahrzeug.

© Copyright 2020 Automobile Kloten